Projektteam

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) gefördert. Die Komplexität und inhaltliche Breite des Projektes wird von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Öko-Instituts (Projektleitung), dem Institut für Verkehrsforschung im DLR, von INFRAS und dem ifeu-Institut abgedeckt. Für die Kommunikation ist die Agentur tippingpoints eingebunden.

Logo Oeko-institut

Öko-Institut e.V., Berlin/Darmstadt/Freiburg

www.oeko.de

Das Öko-Institut ist eine der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft. Im Projekt Renewbility hat das Institut die Leitung übernommen.

logo DLR

Das Institut für Verkehrsforschung im DLR, Berlin

www.dlr.de/vf/

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen forschen hier zum Personen- und Wirtschaftsverkehr. Die Vision: Ein modernes und zukunftsfähiges Verkehrssystem, effizient und nachhaltig für Mensch und Umwelt. Das Institut ist wissenschaftlicher Partner von Renewbility.

Logo ifeu

ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg GmbH

www.ifeu.de

Im ifeu arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Bereich der Natur-, Ingenieurs- und Gesellschaftswissenschaften daran, das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung zu konkretisieren. Das Institut ist wissenschaftlicher Partner von Renewbility.

Logo INFRAS Claim orange

INFRAS AG, Zürich

www.infras.ch

INFRAS forscht in den Bereichen Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Politik und berät private Unternehmen und die öffentliche Hand. Das Institut ist wissenschaftlicher Partner von Renewbility.

Logo tippingpoints

tippingpoints GmbH – Agentur für nachhaltige Kommunikation, Bonn/Berlin

www.tippingpoints.de

Das Team von tippingpoints berät Ministerien, Kommunen und Verbände in Kommunikationsfragen und setzt Kampagnen, redaktionelle Projekte und andere PR- und Bildungsmaßnahmen um. tippingpoints wurde mit der Kommunikation von Renewbility beauftragt.