Umweltpolitik für die Transformation fit machen

In Politik und Wissenschaft ist man sich zunehmend einig darüber, dass die  Gesellschaft eine grundlegende Transformation in Richtung Nachhaltigkeit durchlaufen muss. Dazu müssen unter anderem die Ziele der Umweltpolitik attraktiver und greifbarer für die Bürgerinnen und Bürger dargestellt werden. Das Umweltbundesamt führte vor diesem Hintergrund  im Oktober und November 2015 zwei Kolloquien durch. Dabei wurden die Themen „kultureller Wandel in Richtung Nachhaltigkeit“ und „Methoden der Transformationsforschung“ ins Zentrum gestellt. In den Beiträgen wurden innovative Ideen auch jenseits herkömmlicher Umweltpolitik sowie andere Perspektiven auf das Feld der Transformationsforschung vorgestellt und diskutiert.

So geht es in einzelnen Beiträgen etwa um den Beitrag sozialer Innovationen zum kulturellen Wandel oder um „Realexperimente“ und neue Formen der Wissensproduktion. Auch die
Entwicklung partizipativer Ansätze für „Nichtexper ten“ zur Gestaltung und Diskussion neuartiger technologischer Zukunftsszenarien wird diskutiert, ebenso wie die Herausforderungen transdisziplinärer und transformativer Forschung. Schließlich wird auch die „Citizen Science“ als neues Design der Wissensgenerierung unter die Lupe genommen.

Name der Publikation: Umweltpolitik für die Transformation fit machen
Neue Grundkonfigurationen für eine angewandte Umweltpolitik
Dokumentation einer UBA-Kolloquiumsreihe

Autoren: Dr. Rene John, Prof. Dr. Jana Rückert-John

Link: https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/umweltpolitik-fuer-die-transformation-fit-machen

RENEWBILITY_umweltpolitik_fuer_die_transformation_fit_machen_cover

Quelle: UBA