Renewbility III

Elektromobilität als Baustein der Energiewende und des Klimaschutzes:

Entwicklung eines Energie- und Verkehrsanalyseinstrumentes zur Modellierung des Beitrags der Elektromobilität

Renewbility ist ein Forschungsprojekt, das mögliche Entwicklungen des Verkehrssektors durch die Betrachtung von Szenarien darstellt. Dabei werden Optionen aufgezeigt, die Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors zu senken. Mit plausiblen, in sich konsistenten und vorstellbaren Szenarien werden die Potenziale konkreter Maßnahmen für einen sachgerechten Klimaschutz im Verkehr aufgezeigt – und zwar sowohl bezüglich der Umwelt-, als auch der ökonomischen Wirkung.

Im Rahmen von Renewbility III werden Szenarien erarbeitet, die dann erstmals auch bis zum Jahr 2050 reichen. Es wird verstärkt auf das Thema „Strom im Verkehr“ und die Wechselwirkungen zwischen dem Verkehrssektor und dem Stromsektor eingegangen. Neue Mobilitätsangebote wie z.B. Carsharing werden in den Szenarien berücksichtigt, erstmals wird auch der internationale Luft- und Seeverkehr einbezogen.

Die frühzeitige Einbindung von Stakeholdern aus allen verkehrsrelevanten Bereichen ermöglicht es auch in dieser Projektphase, die Szenarien realitätsnah zu formulieren. Die Runde der Diskussionspartner/innen sorgt auch für hohe Akzeptanz in der Fachwelt.